Andreas Schepers

Self portrait, 2/2

‚Cause I’m a 21st Century digital boy,
I don’t know how to live but I’ve got a lot of toys,
My daddy’s a lazy middle class intellectual,
My mommy’s on Valium, so ineffectual,
Ain’t life a mystery?

Bad Religion – 21st Century digital boy

Andreas Schepers

Geboren 1974 in Essen

Laufen, Sprechen und Fahrradfahren in Brüssel gelernt
In Essen (1980-1993) zur Schule gegangen

Anschliessend Interkulturelle Kommunikation, Informationswissenschaft und Rechtsinformatik in Saarbrücken studiert.

1994 erste Websites zusammengeschraubt

1995 Praktikum gemacht bei Riverland Publications (Brüssel) und dabei an einer SUN Pizzaschachtel mit dem vi Webseiten für das RTBF gebaut.

1995- heute gearbeitet bei netmedia (Saarbrücken, 1995-2000), CadresOnline (Paris, 2000-2002) und am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, DFKI (Saarbrücken 2002-2008). Ist aktuell als Communication Officer für die ESA (European Space Agency) am ESOC (European Space Operations Centre) in Darmstadt und am Europäischen Astronautenzentrum EAC in Köln tätig.

Studiert derzeit nebenher an der University of Leicester (UK) Communications, Media and Public Relations.

Hat mit Henning Krause und Tim Pritlove den erfolgreichen Wissenschaftspodcast Raumzeit ins Leben gerufen.

War für die Onlinekommuniation der Blue Dot-Mission von ESA-Astronaut Alexander Gerst für den Grimme-Onlineaward 2015 co-nominiert.

War vorher Autor und freies Elektron im Spreeblick-Universum und hat 2006 mit ihnen den Grimme Online Award gefeiert.

Moderiert seit 2008 gelegentlich Podiumsdiskussionen, Preisverleihungen und Wissenschaftsevents.

Spricht Deutsch, Französisch und Englisch verhandlungssicher.
Lernt Russisch.

Hat langjährige Erfahrung in Wissenschafts-PR, Öffentlichkeitsarbeit, Unternehmenskommunikation und Medienbeziehungen.

Kann international Internetprojekte leiten und die Wünsche und Anforderungen der Kunden für Designer und Programmierer übersetzen.

Interessiert sich für Reisen, Musik, digitale Kultur und Medien.

Bloggt ausserdem gelegentlich hier und war ein hart bloggender Wissenschaftler.

Hat immer noch ein XING-Profil und eins bei LinkedIn, MySpace, Facebook, Flickr, del.icio.us kippt und Twitter.

Andreas ist verheiratet, hat einen Sohn und arbeitet in Darmstadt und Paris Köln, und lebt in Frankfurt am Main.