Kann man Netzmusik auch ausstellen?

Martin, auch DFKI-ler und Betreiber des 2063music-Labels stellt auf Phlow eine Veranstaltung zum obigen Thema vor:

Kann man Netzmusik ausstellen? Ja, man kann. Die Ausstellung ist aus einem interdiziplinären Seminar an der Universität Kaiserslautern entwachsen. Computerforscher, Architekten und Musiker haben unterschiedliche Zugänge zu diesen Thema entwickelt. Es gibt eine „Klangwiese“ im Maßstab 1:1, experimentelle Musikboxen, eine technische DJ – Tänzer Interaktion und allerlei inspiererendes und dokumetierendes Drumrum.

Hier weiterlesen!

… und ich fahr für die Wissenschaft auf die CeBIT :-(

Archäologie (I): Wie man ans Netz kommt


ANHANG C: Wie man ans Netz kommt

Es gibt grundverschiedene Möglichkeiten, an das Internet zu kommen. Im Saarland sind folgende die zur Zeit möglichen:

Für Studierende:
Das Rechenzentrum der Universität des Saarlandes bietet einen kostenlosen Internetzugang für alle, die an der Uni eingeschrieben sind. Antragsformulare bekommt man bei der Anwenderberatung des Rechenzentrums in Gebäude 36.

Für Privatpersonen:
Der IP-Verein in Saarbrücken ermöglicht es seinen MitgliederInnen, für 15-40,- pro Monat (Stand 1994) per Modem das Internet oder auch nur Mail und News zu nutzen. Kontakt: Tilman Müller-Gerbes, Mainzer Straße 64, Saarbrücken, Tel. 0681 – 638606

Für Organisationen, Firmen etc. :
Die Firma Saarlink bietet Anschluß ans Internet für Interessenten. Ansprechpartner: Herr Frick und Herr Schuh unter Tel. 0681 – 3022586.

Desweiteren schießen die Netzzugänge im aktuellen Datenautobahn-Goldrausch wie Pilze aus dem Boden. BTX soll um Internetzugang erweitert werden, IBM hat OS/2 Warp mit Internetsoftware ausgestattet und baut gerade in Deutschland ein Netz von per Modem erreichbaren Einstiegsrechnern auf.

Quelle.

„Wie? Wir sind EUnet-Pop?“ – der heute größte IT-Arbeitgeber in der Region, ca. 1995.

Mann, war das eine wilde Zeit.

Viele Grüsse an die alten Helden von saar.de und phil.uni-sb.de: TMG, Stefan, Peter, Lothar, Matt, Matthias, Chris, Benni, Peter, Jürgen, Stefan…

Storm in Saarbrücken

DJ Storm (Metalheadz)

Der Saarbrücker Zeitung (!) ist es eine Meldung wert, dass Storm (of Metalheadz Fame) am 18.03.05 in Saarbrücken auflegen wird. Ich bin mir gerade nicht sicher, was mich mehr irritiert: Dass die Saarbrücker Zeitung darüber schreibt, oder dass Storm im Atomic Club auflegen wird. Gut, Bukem war ja letztens auch schon da.

Aber was heisst das eigentlich? Dass Drum’n’Bass doch noch nicht tot ist? Oder dass die Saarbrücker es nur – mal wieder – noch nicht mitbekommen haben? Egal. Party like it’s 1997 !