Kiss!

Sly'n'Boyle - Frank II

U don’t have 2 be beautiful
2 turn me on
I just need your body baby
From dusk till dawn
U don’t need experience
2 turn me out
U just leave it all up 2 me
I’m gonna show u what it’s all about

Nach dem Klick gibt es Sweet Country Music from the Saar Rocky Mountains zu hören und zu sehen
„Kiss!“ weiterlesen

Zum letzten Mal: Summer Break an der Universität des Saarlandes

Aller letzte Chance

Schon wieder Regionalcontent:

Der SummberBreak bringt die Leute zusammen. Nerds und Geeks aller Fakultäten, die wohl selten nackter und hüpfender Haut in der realen Welt so Nahe gekommen sind einerseits und Menschen, die mit Sicherheit noch nie eine Universität von Innen gesehen haben andererseits. Grosse Party.

In einer Allianz der Mediokren haben sich die führenden Qualitätsmedien der Region (übrigens allesamt Saarbrücker Zeitung/Holzbrinck) mit den üblichen Verdächtigen zusammengeschlossen, um Kohle zu machen eine Party zu veranstalten.

So tanzten die angehende Akademiker (täusche ich mich, oder ist die Zielgruppe einer solchen Veranstaltung im universitären Umfeld identisch mit der von Sat1/Pro7/RTL2?) zu einer Musik, die zwar aut war, aber keinem wirklich weh tat und aus provinziellen Grossraumdiskos hinlänglich bekannt ist.

Aber auf die Musik kam es gar nicht an. Versprochen wurde die Simulation einer Party nach amerkianischer Springbreak-Tradition. Titten und Alkohol. Nur halt nicht in Florida oder Mexiko, sondern in Saarbrücken. Die Wet-T-Shirt Wettbewerbe fanden somit auch nicht an grosszügigen Hotel-Poolanlagen, sondern in aufblasbaren Kinderplanschbecken statt. Aber hey, mit genug Alkohol im Blut, erinnert sogar die blasse Jurastudentin im zweiten Semester an Paris Hilton.

Niemand wird diese Veranstaltung auf dem Campus missen, sollte dies der letzte Sommerausbruch gewesen sein. Andere Orte bieten sich an. Da kann man sein Publikum da abholen, wo es sowieso schon liegt steht.

Und wer ist eigentlich diese Holographie eines DJs im AC/DC-Shirt, der es fertig bringt, sich über Klangskulpturen vorm Ubu aufzuregen, sie seien zu laut?

„Schweinegeil!“

Obacht: Regionalcontent!
Dieses Video zirkuliert schon seit Jahren auf diversen Servern und Platten im Saarland. Jetzt ist es bei YouTube gelandet. So sind sprechen die hier, ehrlich.

Morbidgipsyjazzrocknroll

Deadbrothers

Das Nauwieser Fest 2006 wirft seine Schatten vorraus. Das Programm steht (kommt dieser Tage auch ins Viertelblog) und die Rockstar-Jungs haben wieder einmal ein gutes Händchen beim Booking bewiesen.

Ich freu‘ mich schon mal auf die schweizer Deadbrothers, die mit einer morbiden Mischung aus Gipsy, Jazz und Rock’n’Roll sicherlich ganz wunderbar die Alternativ-Crowd rocken werden.

Als kleiner Appetitanreger:

Esclavo Triste
Am I To Be The One
Dead Brothers Stomp