Front Deux Quatre Deux (Vidéo)

Front 242

Der Autor von shesaidestroy.org hat eine französische Website mit Videos der belgischen EBM-Gottväter Front 242 aufgetan. Ausserdem ist sein Text dazu sehr lesenswert. Allerdings würde ich sagen, dass das letzte relevante Lebenszeichen die ganz brauchbare Remix-Release „Mutage.Mixage“ von 1995 ist. Der Underworld Remix von Happiness rockte damals (in den wilden 90ern) ganz gut.

Direkt: Front 242 – Headhunter (Directed by Anton Corbeijn), .avi, 3:21, ca. 38MB

“Lock the Target,” “Spread the Net,” und “Catch the Man”: jemand bei Apple mag Front 242.

via: Atomic Playboy via Technorati

BEATERATOR

Beaterator

Sehr schön: Rockstargames (GTA San Andreas und so) haben einen ziemlich coolen Multitracker/Sequenzer in Flash gebaut: BEATERATOR. Beats und Basslinien von Juan Aitkins, King Britt und 3D inklusive.

Den eigenen Mix kann man als mp3 downloaden. Prima für eigene kleine Flash-Projekte oder so…

Kostenloser Spielspaß. Aber wieso macht das gerade Rockstargames?

via Burnlab

Dschingis Kahn: Moskau (Video)

Dschingis Kahn

Kindheitserinnerungen

1979: Ich bin 5 Jahre alt und sitze bei Oma auf dem Sofa und darf die ZDF-Hitparade sehen. Im Fernsehen tanzen lustige Männer und Frauen und singen:

„Moskau, Moskau
Wirf die Gläser an die Wand
Russland ist ein schönes Land
Ho ho ho ho ho, hey!“

Ich singe mit.
Ich fürchte, Dschingis Kahn war meine erste Lieblingsband.

Dschingis Kahn performen den grossen Hit Moskau (vermutlich ZDF-Hitparade): Video, mpg, 22,1 MB via WFMU

Bonus: Hier die noch Site für die „Fans der besten deutschen Pop-Band aller Zeiten!

Bonjour aux visiteurs français! J’aimerais bien savoir d’où parviennent les internautes francophones. Veuillez mettre le lien dans le commentaire. Merci! :)

Minimum Maximum: Kraftwerk Live CD/DVD

Kraftwerk

Ralf Hütter und Florian Schneider machen es mal wieder spannend. Aber offensichtlich bestätigen sich die Hoffnungen und Sehnsüchte Gerüchte: Kraftwerk werden die Welt mit einer Live-Release beglücken.

Ein paar spärliche Informationen kann man auf den offiziellen Kraftwerkseiten schon finden:

Minimum Maximum wird Mitschnitte der Tour 2004 beinhalten. Es werden folgende Formate veröffentlicht:

– DOUBLE DVD
– DOUBLE CD
– MULTICHANNEL SACD
– 4 LP VINYL

Es fehlt, natürlich, noch das Veröffentlichungsdatum.

Gespannt bin ich auf die multichannel SACD bzw. auf die DVD (Danke, Tante Anna ;-). Mit einem ordentlichen 5.1-Mix wäre Kraftwerk mal wieder richtig innovativ.

Siehe auch offizielle Kraftwerk-Site

via Elektro Gemeinschaft – Deutsches Kraftwerk Forum

short english summary:
since saturday, march 5th there is an anouncement of a forthcoming Kraftwerk-Live-CD/DVD-Release. It will be available as:
– DOUBLE DVD
– DOUBLE CD
– MULTICHANNEL SACD
– 4 LP VINYL
Unfortunately no release date has been anounced yet. Remember those anounced *remastered* albums?

I am a Cat, you’re just a Kitten

I am a Cat, you're just a Kitten

Endlich hatte ich gestern mal Zeit, die Beilage der aktuellen De:Bug zu lesen. „Female HipHop – Droppin‘ Science Vol. I“ ist „die erste Publikation von „Female HipHop“ einem Netzwerk von und für Frauen im Hip-Hop“.

Im Heft, auf immerhin werbefreien(!) 24 Seiten, finden sich interessante Texte und Interviews über Frauen im HipHop. Grossartig sind die Essays über französische MCs und HipHop-Aktivistinnen in Süd-Amerika und Afrika.

Also ab zum nächsten Kiosk und die aktuelle De:Bug kaufen!

Wort!

Am Samstag, 05.03.05 findet in Berlin die von Female HipHop präsentierte Party „Female Flava“ statt:

*** FEMALE FLAVA ****

Samstag, 5. März, KunstraumKreuzberg/Bethanien, 5€

15:00 EACH ONE TEACH ONE – Workshops
BREAK IT! – Breakdance mit Moanne81 und Bahar (Dirty Mamas) | DAS KLEINE ABC DES WRITING – Writing mit Jolie und Chica | WORD PLAY – MCing mit Pyranja | DROP A BEAT ON ‚EM – Produktion mit Melbeatz | LIFE’S A PITCH – DJing mit Freshfluke und Caynd | STRICTLY BUSINESS – Labelarbeit, Booking, Promotion mit Karin Offenwanger (Subotage) und Maren Sextro (Berlin Digital)
Break It! findet in der Naunynritze statt, alle anderen Workshops im Kunstraum Kreuzberg/Bethanien. Die Workshops sind teilnehmerbegrenzt, Anmeldung bis 28.02. unter workshop@femalehiphop.net

19:00 „NOBODY KNOWS MY NAME“ – Filmscreening
Dokumentarfilm von Rachel Raimist, USA 2001, mit u.a. Medusa, T-Love, Asia One, Leschea uvm.

20:00 WHERE MY GIRLS AT? – Diskussion mit
Pyranja (Ostblokk), Spaiche (Aggro Berlin), Moanne81 (Dirty Mamas), Karin Offenwanger (Subotage), André Langenfeld (Radio Fritz), Dr. Albert Scharenberg (FU-Berlin), Moderation: Staiger (Royal Bunker)

22:30 FEMALE FLAVA PARTY
MCs: Pyranja (Ostblokk), Thailan (USA), Sookee (Springstoff), Sinaya
DJs: My Oh My (Paris), Freshfluke, Caynd
plus B-GIRL SHOWCASE: Female Artistics

Quelle: http://de-bug.de/news/3032.html

Zurück im Gitarrengschäft mit Kettcar

Kettcar

Hab mir eine Karte für das Kettcar-Konzert in der Garage am 1. April gekauft. Natürlich beim Platten- und Ticket-Dealer meines Vertrauens.

Schon seltsam, vor einiger Zeit hätte ich es noch kategorisch abgelehnt, einer konzertanten Darbietung gitarrenorientierter Musik beizuwohnen. Ich hatte gedacht, das Kapitel hätte ich spätestens 1995 endgültig geschlossen.

Nun denn…

SomaFM

Cliqhop

Genervt von langweiligen Formatradios, beschlossen ein paar Jungs aus San Francisco 1999 eine alternative Senderkette aufzubauen. SomaFM war geboren. Seit 2000 wird SomaFM aus einem Keller in der Bay Area über’s Web gesendet.

We’re a listener supported, commercial free internet radio station. This means no advertising or annoying commercial interruptions. Our mission is to expose great new music to people who otherwise may never encounter it.

Dabei reicht das Repertoire der einzelnen SomaFM-Sender von „Ambient Groove and Beats“ (Groove Salad) über Indie Pop (Indie Pop Rocks!), Deep House (Beat Blender) zu „Blips’n’Beeps“ vulgo: Clicks’n’Cuts (Cliqhop).

Ganz grossartig: Cliqhop MP3-Stream (128kbps)