Endlich mal den Playboy verlinken: Jeans Team feat. Cobra Killer

Den Playboy habe ich mir ja trotz der irre guten Texte noch nie gekauft. Warum auch? Ich hatte schliesslich schon in den finstersten Zeiten meiner Pubertät einen Fido-Zugang und wusste, wie man eine CGA-Auflösung auf einem monochromen Bildschirm emuliert. Aber ich schweife ab…

Zwar kann ich das, was ich bei dieser Kombination aus überschätzten Pseudo-8bit-Gerocke, einem grandiosem Monika-Act und der M.I.L.F. Mutter aller Herrenmagazine empfindem nur als koginitve Dissonanz bezeichnen – aber immerhin geht es hier um aktuelle Musik, die kostenlos verteilt wird.

Da drücken wir mal alle Augen zu, klicken weder nach rechts noch nach links sondern ausschliesslich hierhin.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

[via]

Portishead live 2007



Direktlive

Seltsam. Eigentlich sind mir Comebacks und Reunionkonzerte ein Graus. Zu oft beschränken sich die Künstler auf das lieblose Abfeiern alter Songs und an das Erinnern an alte Zeiten.

Bei ganz wenigen Bands geht das in Ordnung. Kraftwerk zum Beispiel. Aber auch – erstaunlich genug – den Sisters of Mercy. Beide Bands veröffentlichen seit Jahren Jahrzehnten nur noch sporadisch – dennoch sind ihre Konzerte – eigentlich eher Inzenierungen des jeweiligen künstlerischen Gesamtkonzeptes – stets ausverkauft.

Wie es sich mit Portishead verhalten wird, wenn Ende März das neue Album in den Läden zum Download bereit steht, weiss ich nicht. Aber ich hoffe, dass sie auch nach zehn Jahren zu ihrer alten Kreativität und Innovationsfreude zurückfinden. Die drei neuen Tracks, die in gruseliger Qualität im Web rumfliegen geben Hoffnung, dass es so sein könnte.

So perkussiv und elektronisch klangen Portishead noch nie.

[via]

Blase, welche Blase? (Here Comes Another Bubble)


Direktblase

Na, wenn das mal kein veritalber Web 2.0 Weihnachtshit wird. Die Acapella-Combo The Richter Scales interpretieren Billy Joels „We didn’t start the fire“ und machen das so spitz und referenziell, dass wir Web 2.trallala und Social-Junkies unsere helle Freude daran haben werden.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

(via)

Alle Jahre wieder: Soulhood Christmas Grooves

Schneeflöckchen
Foto: Rachel

Seit Wochen schon sind die Gänge der Supermärkte mit Paletten voller Lebkuchen und Schokoladennikoläusen verstellt, in den Innnenstädten haben die Weihnachtsmärkte eröffnet. Höchste Zeit also auch hier langsam aber sicher die Weihnachtszeit einzuläuten.

Wie schon in den vergangen Jahren erfreut uns der Soulhood e.V. und die Poppiraten aus Braunschweig wieder mit einem Soulhood Christmas Grooves Sampler.

Neu in diesem Jahr: Ihr Kinderlein kommet – in der Singing Couch Country Version.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Yeeha!

Der Sampler kann kostenlos heruntergeladen werden, die Songs sind GEMA-frei aber nicht etwa CC-lizensiert. Um Spenden für das Kinderheimprojekt Mbagala in Dar Es Salaam/Tansania wird gebeten.

Video mit singenden Sofakissen nach dem Klick!
„Alle Jahre wieder: Soulhood Christmas Grooves“ weiterlesen

Thinner wird 100!

thinner.jpg

Eines der ältesten Netaudiolabels wird 100! Ich kann mich erinnern, dass ich die ersten Thinner-Releases noch in Frankreich auf CD gebrannt habe. Das muss jetzt 5 Jahre her sein. Inzwischen feiert man die 100. Veröffentlichung mit einem repräsentativen Querschnitt des Rosters.

Inzwischen bloggt man auch ambitioniert und hat der Website einen modernen Anstrich verpasst.

Herzlichen Glückwunsch nach Frankfurt und Mannheim!

Cylob Live

Cylob
Foto: © tracky_birthday

Meine Fresse, hat der Kerl abgenommen. Als ich Cylob vor ein paar vielen Jahren in der Laiterie in Strasbourg sah, war er noch deutlich kräftiger unterwegs.

Überhaupt: Ein grossartiger Abend damals. Eine Rephlex-Nacht im Rahmen des Ososphère-Festivals. Höhepunkte war das gemeinsame Pinkeln mit Richard D. James und das Zerlegen beider rechter Reifen unseres Autos auf der Rückfahrt, morgens halb sechs.

Egal. Die 90er sind rum. Aber Cylob macht beschreitet beständig den Braindance-Pfad weiter. Gut so!

Cylob – 2007 Live in Osaka

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Cylob – Live in Tokio

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Quelle: Cylobs Blog

schon zwei

Kinder, wie die Zeit vergeht: Itstoolong wird zwei. Zum Geburtstag blieb dort die Küche kalt und – ganz nach dem LAA-Prinzip generiert – Geschenke. Einen Geburtstagssampler. Mit exquisiten Beiträgen geschätzer Bloggerkollegen. Lecker!