Rock-Zeit

Kann mir mal jemand verraten, warum die ziemlich grossartige Sendung mit dem altbackenen Titel Rock-Zeit im Nachtprogramm des Deutschlandfunks verschimmeln muss? Und warum Moderator Thomas Elbern immer noch keinen eigenen Wikipedia-Eintrag, wohl aber ein MySpace-Profil hat? Und – wo ist meine Pink Turns Blue CD abgeblieben?

Bonustrack nach dem Klick!

„Rock-Zeit“ weiterlesen

Youtube und GEMA angeblich einig

Gerade höre ich im Radio (!), dass Youtube und GEMA sich geeinigt hätten und dem Start eines deutschsprachigen Youtubes nun nichts mehr im Weg stehe. Die Wirtschaftswoche brachte die Nachricht exklusiv.

Über die Höhe des Betrages, den Google/Youtube an die GEMA überweisen wird, wurde stillschweigen vereinbart. Bis Ende nächsten Jahres sollen Pauschalen bezahlt werden, danach rechne man genau ab.

Da stelle ich mir spontan folgende Fragen:

Was bedeutet das für z.B. deutsche Blogger, die Youtube-Videos mit GEMA-lizensierten Inhalten in ihre Weblogs einbinden? Eigentlich ist das ja nach wie vor rechtlich problematisch. Wird das nun legalisiert oder – was ich mir durchaus vorstellen könnte – wird es diese Funktion im deutschen Youtube gar nicht geben?

Was heisst eigentlich deutschprachiges oder deutsches Youtube genau? Werden existierende Benutzer des amerikanischen Angebotes zwangsumgeleitet? Wird es tatsächlich verschiedene, von einander getrennte Video-Indices geben? Wird der Zugriff auf das amerikanische Youtube dann für deutsche Nutzer gesperrt (oder erheblich erschwert)?

Wieviel bringt der GEMA dieser Deal? Ich könnte mir vorstellen, dass da nicht unerhebliche Summen über den Tisch gehen. Mich würde interessieren, im welchen Verhältnis diese Summen zu den Einnahmen aus der Rechteverwertung von TV und Tonträgerverkauf stehen.

Herr Knüwer, Herr Schröder bitte übernehemen Sie!

Planckton – das F.A.S. Experiment

Nanu? Da werden ja ganz neue, geradezu revolutionäre Wege gegangen, bei der guten alten Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Die Wissenschaftsredaktion der Frankfurter Alllgemeine Sonntagszeitung hat klammheimlich ein Online-Café eröffnet.

So nennen sie das dort tatsächlich, tatsächlich handelt es sich bei Planckton.de um ein Weblog. Das ist in vielerlei Hinsicht bemerkenswert:

„Planckton – das F.A.S. Experiment“ weiterlesen

Literatur

Da freut sich der kleine Geisteswissenschaftler in mir: Der alte Beitrag in diesem kleinen Weblogs über die inzwischen legendäre ZKM-Veranstaltung 2005 wird in der kleinen aber feinen Bibliographie zu einer Veranstaltung des Seminars Zur Medienkultur des Netz-Wissens am Insitut für Medienwissenschaft der Universität Basel aufgeführt.

Da sage ich brav Danke! und wünsche den Teilnehmern des Seminars viel Erfolg!