Spreeblick – The Revolution Will NOT Be Blogged

Ein paar Stunden vor dem Roll-Out des nächsten grossen Dings der deutschen Blogsphäre, kommt der Focus mit den Details um’s Eck.

Johnny hat’s Jochen in den Block diktiert, morgen erscheint’s im Print und heute schon online.

Johnny Spreeblick Haeusler und Kollegen werden nun also komerziell. Der neue Spreeblick Verlag will im grossen Stil Weblogs vermarkten und „versuchen, brillante Autoren zu finden und sie mit der Werbeindustrie zusammenzubringen“. Gestartet wird mit monothematischen Blogs zu „Computerspielen, Medien, Musik und Politik“.

Die Zeit scheint reif für eine solche Entwicklung und der Zeitpunkt ist gut gewählt:

Mit eher langweiligen und schlecht lokalisierten Themenblogs zu Autos und Gesundheit drängt die französische social media group bereits auf den deutschen Markt.

Im Zuge der aktuellen poltischen Situation in Deutschland entstehen zahlreiche politische Blogs, deren Einfluss auf die Öffentlichkeit wachsen wird.

Jetzt können durch schnelles Handeln und gutem Gespür für wirklich relevante Themen noch Plätze besetzt werden. Mit Medien, Musik und Games besetzt Spreeblick Themen, die absolut in ihrer Kompetenz liegen. Auf das Politik-Blog darf man hingegen gespannt sein.

Also keine Revolution in der deutschen Blogsphäre. Evolution und logische Konsequenz schon eher. Trotzdem ein mutiger Schritt, keine Frage. Vielleicht könnt Ihr ja davon Eure Mieten bezahlen. Ich freue mich und wünsche viel Glück!

UPDATE
Agenturblog zitiert Thomas Podcast und spekuliert über den Namen des neuen Blog-Netzwerkes. Zoomo.de kann es wohl heissen, Admin-C dafür ist schliesslich Johnny Haeusler. Aber in genau 1 Stunde und 9 Minuten wissen wir alle mehr!

2. UPDATE
So, die Katze ist aus dem Sack. Sieht schon mal sehr schön aus, „die heavily aufgebohrte Version of the classic Kubrick„. Aber warum, bitte, startet ihr ohne Inhalte?

via: Popkulturjunkie, wirres.net , Ringfahndung

Butter für die SPD

Laut Welt Kompakt von heute, wird Butter für die SPD werben, McCann-Erickson für die CDU, Serviceplan für die CSU, die Hirsche für die Grünen und Mannstein für die FDP.

Butter war schon für den ziemlich erfolglosen NRW-Wahlkampf der Landes-SPD verantwortlicht. Auch für die Betreuung des anstehenden Wahlkampfs in Rheinland-Pfalz wurden die Düsseldorfer von der SPD beauftragt.

FDP-Etat Holder Coordt von Mannstein hingegen gilt als Kohl-Vertrauter und erfolgreichster CDU-Werber.

Inzwischen hat die Blogsphäre schon ganz eigene Pläne: Nico Lumma will mit einigen Gleichgesinnten ein Wahlkampf-Watchblog starten und Jan Schmidt fragt sich, ob der Wahlkampf zur Geburtsstunde einer politischen Blogosphäre in Deutschland wird.

Eine interessante Zeit wird es allemal.

Hybride Musikkonsumentin

Am Wochenende war ich bei meinen Eltern. Dort stöberte ich durch die CDs meiner Mutter, um mal zu sehen, was sie gerade so hört. Dabei bin auf einen Stapel achtlos übereinander gelagerter Tonträger gestossen. In genau dieser Reihenfolge:

Benjamin Biolay – Négatif
Peter Tosh – Bush Doctor
Howard Carpendale (die schönsten Erfolge oder so…)
Helmut Lotti – My Tribute to the King
Pink Floyd – the Wall

update:

Ich schliesse mich der Forderung Dr. Beats an: Schaut Euch bei Euch oder sonst wo um, haltet nach CD-Stapeln oder -Sammlungen ausschau und postet hier die gefundenenen Künstler- und Interpretenkombinationen!