Kategorien
Exotismus und Fremdwahrnehmung

Achtundvierzig Stunden Leipzig

Leipzig Südvorstadt
(Karl Liebknecht Strasse Foto: phogel)

Am Wochenende also Leipzig. Von hier nach dort sechs Stunden. Gerne auch mehr. Je nach Autobahnstau oder Zugverspätung. Laut Wikipedia etwas über eine halbe Millionen Einwohner. Wirkt viel grösser. Der Bahnhof muss der wahrgewordene Traum Mehdorns sein: Shopping-Center mit Gleisanschluss. Südvorstadt. Tagebau Architekten + Designer. Sanftwut. Feuerwerk. Danke für die Einladung. Karl-Liebknkecht-Strasse. Karli. Sonnenkaffee vor dem Pushkin. Kaffee ist ein bisschen günstiger im Osten der Republik als im äussersten Westen. Die Flyer erzählen von einer lebendigen Clubszene. Immer noch viel Drum ’n‘ Bass. Oder wieder? Demnächst spielen Whitest Boy Alive. Direktzug Leipzig Saarbrücken, von Dresden kommend. Soldaten mit Notebooks. Warum sind eigentlich alle im Saarland stationierten Wehrpflichtigen Sachsen?

Kategorien
Standard

Bobby Baby in Leipzig

Samstag spielt unser aller Bobby Baby im Noch Besser Leben in Leipzig.

Samstag bin ich auch in Leipzig aber ich verpasse BB schon wieder.

So ein Ärger.

[Heldenstadt]

Kategorien
Web 2.0

Gigo2

gigoldschepers.jpg
(Foto: die junge Frau auf der anderen Seite des Tisches)

Gerade zum ersten Mal ernsthaft die Möglichkeit gehabt, mich mal auf der Messe umzusehen. Bei o2 Thomas Gigold getroffen. Der o2-Milchkaffee schmeckt auch nicht besser als der Filterkaffee auf dem Saarlandstand.

Dafür war die Unterhaltung mit Thomas spannend. In der Zeit, die man benötigt einen halbvollen Becher Kaffee zu trinken, haben wir die aktuelle Gefühlslage in der Blogosphäre diskutiert. Thomas wird wohl auch an einem Tag auf der Re:Publica sein, vielleicht laufe ich ihm bei Gelegenheit ja auch noch mal in Leipzig über den Web.

Kategorien
Forschung und Wissenschaft

Blog und Web 2.0 Studien

Schnell ein Hinweis auf zwei aktuelle Studien zum Thema Blogs und Web2.0:

Blogstudie 2007
Informationssuche im Internet – Blogs als neues Recherchetool
(Universität Leipzig mit Ask.com)

„‚Web 2.0‘ – Begriffsdefinition und eine Analyse der Auswirkungen auf das allgemeine Mediennutzungsverhalten“ (result im Auftrag des SWR) – die Langfassung der Studie wird auf Anfrage per Email verschickt.

Habe beide noch nicht gelesen. Kann also auch noch nicht sagen, ob irgendetwas überraschendes darin zu finden ist.