Astronauten, CC-BY-SA

ESA Astronaut Frank De Winne

Mein neues Hobby ist ja, Astronauten zu fotografieren, und die Portraits dann anschliessend so lizensiert zu veröffentlichen, dass die Bilder ihren Weg in die Wikipedia finden können.

Das Bild oben zeigt ESA-Astronaut Frank De Winne. De Winne aus Belgien war der erste europäische Kommandant der Internationalen Raumstation ISS.

Das Bild unten zeigt ESA-Astronaut Alexander Gerst aus Deutschland. Gerst ist ein Rookie und ist noch nicht geflogen. Wahrscheinlich ist Alexander Gerst der nächste Deutsche im All.

Also, Wikipedianer, bitte bedient Euch!

ESA Astronaut Alexander Gerst

Leipzig – aus dem All gesehen

Leipzig, Germany

Die Astronauten an Bord der Internationalen Raumstation ISS haben einen bis auf die Minute durchgeplanten Tagesablauf. Aber sie haben auch Freizeit. ESA-Astronaut Paolo Nespoli (@astro_paolo) nutzt diese, um beeindruckende Bilder unseres Planeten zu machen. Seine Fotos kann man im MagISStra-Flickrstream sehen.

Auf dieser Aufnahme sieht man Leipzig und Halle.

Hach….

Die sechs neuen ESA Astronauten – Ein Flickr-Set (cc-by)

Samantha Cristoforetti

Genau für Tage wie diesen liebe ich ja meinen Job. Gestern wurden am Europäischen Astronautenzentrum in Köln die sechs neuen Astronauten der Europäischen Weltraumorganisation ESA zum Ritter geschlagen, inthronisiert offiziell zu Astronauten gemacht.

Aus diesem Anlass habe ich mal ein paar Portraits der Rookies gemacht. Die Qualität ist leider eher geht so, dafür sind die Bilder cc-by lizensiert. Das bedeutet, jedermann kann damit tun und lassen was er will – solange ich als Quelle genannt werde.

Am iebsten wäre mir, jemand würde die Bilder in die Wikicommons hochladen und mit den entsprechenden Wikipedia-Einträgen verknüpfen.

Der grosse Wurf: Happy Birthday, Ariane!

Screenshot film Ariane 5

Am 24. Dezember 1979 hob sie endlich ab, die erste europäische Rakete der Ariane-Familie. Um den 30. Geburtstag der Ariane gebührend zu feiern, haben die Europäische Weltraumbehörde ESA und die französische Weltraumagentur CNES einen wirklich schönen Werbespot produzieren lassen. Dem Clip sieht man seine französische Herkunft durchaus an. Wer sich an Amélie Poulain erinnert fühlt, liegt vermutlich nicht ganz falsch.

Leute, die Dinge in die Luft werfen nach dem Klick.
„Der grosse Wurf: Happy Birthday, Ariane!“ weiterlesen