Frankfurt am Main

„…Überraschungen hast du haufenweise – manche versteckst du nur hinter ´ner knusprigen Kruste aus Taubenscheisse“

Nea feat. Tone: Diese Stadt

Seitdem ich in Frankfurt wohne, hat sich mein Blick auf die Stadt am Main geändert. Zwar würde ich es nicht direkt wie Tone formulieren, aber es stimmt: Frankfurt hat grandiose Ecken, die sich einem nicht erschliessen, wenn man gerade einmal die Gegend um den Hauptbahnhof kennt.

Wer sich mit mal Frankfurt – auch aus der Ferne – auseinandersetzen möchte, sei auf diese Blogs verwiesen: StadkindFFM aktuell auch mit Eindrücken, Fotos und Meinung zu #blockupy, Maingold, das Frankfurt Fotoblog mit durchaus überraschenden Stadtansichten und noch Fein am Main.

Bitte um freundliche Beachtung

Der Trend geht zum Drittblog: Nach meinem Posterous It’s Rocket Science, Baby! habe ich soeben den ersten Artikel auf ndrs.de – digital relations und so… freigeschaltet.

Während dieses Blog hier nach wie vor meine Spielwiese, meine Gemischtwarenhandlung bleiben wird, werde ich auf den anderen zwei Blogs ausschließlich thematisch bloggen. Zu Raumfahrtkultur respektive zu Wissenschafts- und Innovationskommunikation und PR2.0.

Danke für Eure Aufmerksamkeit

Tabula Rasa: spannende RSS Feeds gesucht

RSS
Bild: Matt Forsythe

Ich muss zugeben, dass ich in den letzten Monaten kaum noch Blogs gelesen habe. Jedenfalls nicht so, wie ich früher Blogs gelesen habe. Nämlich per RSS-Reader und einer handgepflegten OPML-Datei.

Gemäß dem Zwonull-Credo – Ich suche nicht die Information, die Information kommt zu mir – habe ich quasi nur noch Blogs gelesen, deren Artikel in meiner Twitter-Timeline verlinkt waren. Ebenso habe ich die Artikel gelesen, die bei Rivver nach oben gespült wurden.

Diese Vorgehensweise führte allerdings nur selten dazu, dass ich regelmäßiger Leser dieser Blogs wurde. Was ich inzwischen bedaure. Es gibt zu viele tolle Blogs da draußen, die meine Aufmerksamkeit verdienen.

Da ich mir gerade beim Versuch, NetNewsWire mit Google Reader zu synchronisieren, meine, Sammlung interessanter RSS-Feeds komplett zerschossen habe, wage ich nun den Neuanfang.

Dazu benötige ich Eure Hilfe: Welche sind die RSS-Feeds, Blogs, etc. die ich unbedingt (wieder) lesen sollte?

Folgende Themenkreise sollten im neuen OPML-File unbedingt berücksichtigt sein:

  • Apple
  • PR & Social Media
  • Raumfahrt
  • Musik

Ab mit euren Empfehlungen (gerne auch das eigene Blog, Posterous, etc.) in die Kommentare!

Vielen Dank!

Kaffee oder Tee?

Kommunikation nimmt manchmal die verschlungendsten Pfade. Vor ein paar Wochen erreichte mich eine Mail von Vanessa Diemand vom ZKM, ob ich nicht Blogger aus dem Südwesten kennen würde. Der SWR habe für eine TV-Sendung bei ihr angefragt. Also nannte ich Vanessa den Namen eines Bloggers aus Karlsruhe, den ich flüchtig kannte.

Dann, vor zwei Wochen rief mich der SWR direkt an. Ich sei doch Blogger, ich wohne doch im Saarland. Das Saarland sei ja gewissermassen auch Sendegebiet des SWR (was die Kollegen auf dem Saarbrücker Halberg wohl deutlich anders sehen würden) und ob ich nicht Lust, Zeit und Interesse hätte, in der Sendung Kaffee oder Tee über Blogs als – Achtung! – neue Form der Tagebücher im Internet zu parlieren.

Im weitern Verlauf stellte sich heraus, dass es sich um genau die Sendung handelt, für die der SWR bei Vanessa Diemand angefragt hatte. Da nun besagter Blogger aus dem Südwesten – nach Angaben des SWR nicht auf die Anfrage reagiert hatte – wollte die Redaktion dann unbedingt mich als Gast haben.

Sehr gerne! Also werde ich heute nachmittag in der Live-Sendung „Kaffee oder Tee“ im SWR sein und hoffentlich nicht allzuviel dummes Zeug reden. In der zweiten Sendestunde, irgendwann zwischen 17:00 und 18:00

Das dritte Programm des SWR empfängt man im Südwesten der Republik oder bundesweit per Kabel oder Satellit oder auch – ganz neumodisch – über IP mit Zattoo.

Die CeBIT bloggen

CeBIT Aufbautag - hier der BMBF-Stand

War letztes Jahr noch von Web 2.0 und Blogs auf der CeBIT nur wenig zu sehen, sieht es 2007 doch schon ganz anders aus: Es gibt Unternehmen, die ganz offiziell von der CeBIT bloggen (lassen). Zum Beispiel das Team von Fujitsu Siemens oder o2, die Thomas Gigold von Medienrauschen engagiert haben. Eine Übersicht über dezidierte CeBIT-Blogs gibt es bei Sierralog.

Ich selbst stehe wieder für das DFKI in Halle 9, Stand B68 und am future talk. Gemeinsam mit den Kollegen und Freunden von Steamtalks werden wir Videopodcasts von den Diskussionen und Vorträgen erstellen. Die ersten Videocasts werden hoffentlich heute abend online gehen.

Und natürlich gibt es die ersten Flickr-Photosets zur Cebit. Zum Beispiel vom gestrigen Aufbautag.

Alles weitere im Laufe der nächsten Stunden und Tage.

Meine del.icio.us Bookmarks für 02. März

Links für den 02. März:

    <li><a href="http://rebellmarkt.blogger.de/stories/714804/">Rebellmarkt: Bevor es zu Ger&Atilde;&frac14;chten kommt.</a> – Das Foto! Trotzdem schade, dass er nicht mehr zu Re:Publica kommen will.</li>
    <li><a href="http://www.zeitschriftenblog.de/?cat=2">Das Zeitschriftenblog &Acirc;&raquo; Zeitschriften im Test : SPEX</a> – Jens hat sich die neue Spex angetan.</li>
    <li><a href="http://www.join-swats.org/">join SWATS</a> – Guerilla IT-Marketin, vermutlich von BULL</li>
    <li><a href="http://neop.gbtopia.com/?p=108">Shifting Mind &Acirc;&raquo; Postalicious</a> – Ich probiere gerade mal dieses Plugin aus.</li>

Messe! Schnell Weg?

CeBIT - nach der Standparty
(Foto: Ex-Kollege Lars Zapf)

Mir wird gerade bewusst, dass ich schon in 14 Tagen in Richtung Hannover aufbrechen werde. CeBIT. Alle Jahre wieder: täglich grüsst das Murmeltier.

Das heisst: die Anzüge zur Reinigung bringen, den Zustand und Anzahl der schwarzen Socken prüfen, Hemden auf Vorrat bügeln und sich mental darauf einstellen, eine Woche lang die gesamte Wachzeit mit den Kollegen zu verbringen. Grossartig.

Wie schon angekündigt, verwandelt sich dieses Blog auch so langsam wieder in ein CeBIT-Blog. Auch andere rüsten sich für die Messe in Hannover. Von der Computerwoche aus dem IDG-Verlag kommt das Weblog mit dem schönen Titel messe.schnell.weg..

Ich bin gespannt. Noch ist nicht viel zu lesen, logisch, aber das was schon da ist, liest sich sogar durchaus amüsant. Gemessen am Stil der sonst von der Computerwoche gepflegt wird.