Kritische Masse: re:publica 08

rep08.jpg

Jetzt ist es offiziell. Die re:publica 08 findet statt. Und zwar vom 02. bis 04.April in Berlin.

Markiert Eure Kalender, bucht die Billigflüge in die Kapitale. Es wird wieder grossartig:

“Wenn wir heute von «Kritischer Masse» reden, ist nicht mehr der nuklearphysische Begriff gemeint”, sagt Johnny Haeusler von spreeblick.com. “Es ist stattdessen die Teilnehmerzahl in einem Netzwerk, ab der die Nutzerzahl exponenziell zu wachsen beginnt, es also zu einem Selbstläufer wird.” Mit derartigen Kettenreaktionen und den Auswirkungen sozialer Netzwerke auf das tägliche Leben, auf Wirtschaft und Politik werden sich drei Tage lang Besucher der re:publica’08 beschäftigen.

Markus Beckedahl von netzpolitik.org ergänzt: “2008 wird die re:publica deutlich internationaler als 2007. Interessante Vortragende aus anderen Ländern werden eingeladen, um über die globalen Aspekte von sozialen Medien und der digitalen Gesellschaft zu diskutieren. Wir planen wieder bis zu 100 Vorträge, Workshops und Diskussionen.”


Netzpolitik.org

Das re:publica Weblog ist hier, das passende Wiki dazu hier.

Die Saarländische Riesenlyoner

Saarländische Riesenlyoner
(Ministerpräsident Peter Müller und Bundeskanzlerin Angela Merkel schneiden die Saarländische Riesenlyoner an. Foto: ich)

Das Sommerfest in der Landesvertretung des Saarlandes in Berlin war deutlich amüsanter, als ich es erwartet hätte.

Wissenschaftsverkäufer
(Auch noch um 23:00 stets Demobereit. Foto: Feiyu)

Dass die Veranstaltung so lustig wurde, lag nicht zuletzt an der hervorragenden Gertränkeversorgung:
„Die Saarländische Riesenlyoner“ weiterlesen

Mal Anders

malanders500.jpg
(Foto: myspace.com)

Die beiden Jungs, die hier so lässig posen, sind Mal Anders. Und das ist wörtlich zu verstehen. Sie nennen sich nicht nur so, sondern machen tatsächlich mal anderen HipHop. Obwohl sie aus Berlin kommen und obwohl sie altersmässig noch eher der Zielgruppe der Aggro- und Grossmaulcrews zuzurechnen wären.

Aber offensichtlich haben Mal Anders tiefer in der noch recht kurzen Geschichte des deutschen Sprechgesangs gegraben und geforscht und sich selbst irgendwo zwischen Samy Deluxe, den frühen Freundeskreis und Blumentopf gefunden.

Das ist schön und es bleibt zu hoffen, dass sich ein Label ihrer animmt. Denn da ist noch Platz da draussen für den anspruchsvolleren Sprechgesang aus Berlin. Wort!

Mp3: Mal Anders – Er

[via blog.rebellen, die exklusiv einen Track haben]

re:publica – wen ich noch treffen möchte

Leben wir im Netz oder tun wir nur so?
(Foto: pixelgraphix)

Mittwoch Nacht. Eigentlich sollte ich längst schlafen, der morgige re:publica-Tag wird lang. Aber toll. Soviel ist mal sicher. Statt dessen liege ich im Gästebett meines Ex-Schwagers und blättere durch die vielen Postings der anderen re:publica-Besucher, die Technorati ausspuckt. Die Postings, nicht die Besucher, klar.

Heute habe ich viel Zeit damit verbracht, im Hof der Kalkscheune mit Menschen zu reden, deren Blogs ich kenne, die ich selbst aber noch nie getroffen habe. Sehr spannend und gelegentlich bizarr dazu.

Für die nächsten zwei Tage würde ich mir wünschen, noch Martha Dear zu treffen, die auch da ist. Ich würde sie ja auch direkt ansprechen, wenn ich sie erkennen würde. Ausserdem Caro vom Bloggold, so sie denn tatsächlich da ist. Auch mit Nico Lummer würde ich gerne ein paar Worte wechseln. Ist Nico von Nicorola eigentlich da?