Kategorien
Digitale Kultur Zwischenruf

Ein Tag im Leben eines Bloggers

Oder auch: Ein Tag im Leben eines Onliners. Abgesehen davon, dass ich zwischen 08:30 und 18:00 an einem anderen Schreibtisch sitze, als zwischen 19:00 und 23:00, und von etwa 23:00 bis 07:00 das Internet immer griffbereit neben dem Bett liegen habe, sieht mein Leben genau so aus. Echt jetzt. Wirklich wahr.

via Kraftfuttermischwerk via Blogrebellen

Kategorien
Digitale Kultur Forschung und Wissenschaft

#ILAtweetup

Am ILA-Freitag hatte ich – wieder einmal – die große Freude, einen Spacetweetup moderieren zu dürfen. Wieder haben ESA und DLR Tweeps aus ganz Europa eingeladen, einen Tag ganz im Zeichen der Raumfahrt zu verbringen.

Das Video oben ist am Ende der Veranstaltung entstanden – und wohin man blickt: glückliche Gesichter: Mission erfüllt.

Mehr zum #ILATweetup bei Twitter. Fotos hier, hier (Facebook!), hier und hier.

Ausserdem hat Gregor seinen Eindruck aufgeschrieben.

Update: Jens Best hat auch Fotos gemacht.

Kategorien
Digitale Kultur Forschung und Wissenschaft

Wer war mit wem im All?

X-mas day with Expedition 30

Ich bräuchte da mal ein Stück Software bitte. Könnte nicht jemand mal eine kleine Applikation bauen, die anzeigt, wer mit wem schon im All war? Also wer mit wem in einer Raumkapsel saß, wer gemeinsam Dienst auf der ISS geleistet hat?

Im Grunde sollte das Programm eine ähnliche Funktion haben wie das Suchformular der IMDb, mit dem man schnell herausfinden kann, wo Schauspieler gemeinsam in einem Film auftauchen.

Die Daten sind bekannt und stehen in der Wikipedia zur Verfügung. Mag das nicht mal jemand programmieren? Oder mir mal eine Einschätzung geben, wie aufwändig das ist?

Kategorien
Digitale Kultur Medien mp3 Musique Non Stop Netzmusik Zwischenruf

Nur in der FAZ: Netaudio-Kritiken ohne Links (Update: jetzt doch)

Frank Schirrmacher wieder. In seinen Bemühungen, die FAZ heimlich in das Piratenparteiorgan zu verwandeln, langsam aber sicher in der Medienrealität 2012 ankommen zu lassen, konfrontiert er die FAZ-Leserschaft mit einem weiteren, ihnen wohl unbekannten Kulturphänomen. Netzmusik. Qualitativ hochwertige Musik, die – ach du Schreck – oft kostenlos verteilt wird. Und wieder gelingt es Schirrmacher, elegant die aktuell tobende Netzdebatte um die GEMA in die wohl nicht ganz so netzaffine FAZ-Leserschaft zu tragen. Eine wirklich gute Idee!

Kuratiert wird die Auswahl der Musikstücke von Kulturpirat Bruno Gert Kramm, der den Älteren hier vielleicht als Gründer des Danse Macabre Labels und der Band „das Ich“ noch ein Begriff ist. Damit dürfte die Qualität, der in seiner 14 tägigen Kolumne vorgestellten Musik, ausser Frage stehen. (Über Geschmack lässt sich hingegen trefflich streiten, ich weiss.)

Die Netzmusik-Kolumne, die heute in ersten Ausgabe erscheint, ist technisch aufwändig umgesetzt. Sogar auf den Einsatz von Flash wird verzichtet. Allerdings, und fast möchte ich in Grossbuchstaben EPIC FAIL twittern: es fehlen die Links zu den Websites der Musikern. Die Links zu den Quellen der „fünf besten, frei erhältlichen Musiktitel aus dem Internet“ wie es im Teaser heisst.

Warum bloß?

Auf meine Frage antwortet der Mitherausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung:

Ehrlich gesagt, verstehe ich Schirrmachers Antwort nicht.

Ist das Sezten von Link zu externen Inhalten im Jahre 2012 noch immer ein Problem für FAZ.net? Darauf habe ich noch keine Antwort bekommen.

Als Service nun hier die Links, die Euch die FAZ – warum auch immer – vorenthält:

[Update: 1.6.2012, abends]

Inzwischen gibt es Links zu den Websites der Künstler. Genau das ist übrigens auch in den Leserkommentaren vor Ort angemahnt worden. Danke, Matthias für den Hinweis.

Aber wie Roland zu Recht bemängelt, ist der fehlende Hinweis auf die verwendeten Lizenzen.

Kategorien
Digitale Kultur Zwischenruf

Antihipsterday! Anzugpflicht auf der re:publica12! #Suitupday

In diesem Jahr wird es für mich schwierig, angemessen gekleidet auf der re:publica12 zu erscheinen. Da ich mich im Conferencehopping für Fortgeschrittene üben muss, werde ich (wie Marco übrignens auch) wohl mindestens am 2. Tag der rp12 im Anzug aufschlagen.

Inzwischen machen mindestens @Katti, @Baranek und @SimSullen mit. Du auch?

Hinterlasst einen Kommentar, wenn ihr dabei seid! Für einen #Suitmop auf der #rp12!