New York 2012

Kateryna und ich waren in Amerika. Knapp 14 Tage haben wir in New York City verbracht, dabei Ecken gesehen, die uns aus Film und Fernsehen bekannt vorkamen aber in Wirklichkeit doch ganz anders sind und für uns neue Dinge entdeckt. Und mittendrin haben wir in Montréal Urlaub von New York gemacht.

Und bevor jemand fragt: Nein, ich habe kein einziges Raumfahrt-Museum besucht. Nicht einmal die Enterprise in NYC habe ich gesehen. Ich war schliesslich im Urlaub.

Dafür waren wir in Little Odessa und haben den Stadtteil gesehen, in den ich sofort ziehen würde, haben auf dem Dach des Metropolitan Museums gestanden und in über den Central Park geblickt, haben uns von alten Juden Witze erzählen lassen sind viel mit der Subway, dem Path und Bussen gefahren, haben mit aufrechten Demokraten zwei Presidential Debates im Fernsehen verfolgt und haben in der letzten Nacht in einer rosa Karaokekabine in Korea-Town zwei Amerikanern You’re my heart, you’re my soul vorgesungen. Seriously.

Veröffentlicht von Andreas

Andreas Schepers leitet die Kommunikation eines der aufregendsten New-Space Unternehmens Europas. Hier schreibt er privat über Dinge, die ihn interessieren: Astronauten, Pop, etc. eben.

Beteilige dich an der Unterhaltung

2 Kommentare

  1. Wer würde da nicht sofort hinziehen? Glück gehabt wegen dem Sturm, wa?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen