Keine Waschmaschinen auf der Internationalen Raumstation ISS

ESA Astronaut Frank de Winne beantwortet ja schon seit geraumer Zeit Fragen, die ihn per Youtube erreichen. Eine der besten Antworten bislang ist die auf die Frage: How do you wash your clothes in space? – Do you use washing powder for washing clothes in space?

Dabei erfährt man so einiges über den Alltag der Astronauten an Bord der Internationalen Raumstation ISS: Zum Beispiel, dass die armen Kerle ihre Socken eine Woche lang tragen müssen. Danach verschwinden sie (die Socken) im Müll an Bord eines europäischen ATV oder einer russischen Progress, die beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre samt dreckiger Socken verglühen.

Frank de Winne gehört zur Langzeitbesatzung der ISS und wird ab Oktober als erster Europäer das Kommando an Bord der ISS übernehmen. Seine Mission heißt OasisS.

Autor: Andreas Schepers

Andreas Schepers macht beruflich was mit PR, Media Relations und Social Media für Raketen, Satelliten und Astronauten. Hier schreibt er privat über Dinge, die ihn interessieren. Von Wissenschaftskommunikation, Online-PR über Netzpolitik zu Astronauten, Pop, etc.

2 Gedanken zu „Keine Waschmaschinen auf der Internationalen Raumstation ISS“

  1. „…die beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre samt dreckiger Socken verglühen“

    Darf man sich auch was wünschen, wenn man eine solche Sockenschnuppe am Nachthimmel sieht?

  2. Jetzt wüsste ich doch zu gerne … oder vielleicht auch nicht, wie es auf der ISS riecht. Also wenn ich meine Socken eine Woche lang anhätte, würde ich wohl am liebsten selber in der Atmosphäre verglühen :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.