Osteuropa Abenteuerreise: mit der Bahn über Krakau nach Odessa

Es ist ja nicht so, dass ich in letzter Zeit wenig unterwegs wäre. Um im Rhythmus zu bleiben, habe ich gerade eine Bahnfahrt nach Odessa gebucht.

Los geht’s in der Nacht des ersten Weihnachtstages von Dortmund nach Warschau – für unschlagbar günstige 29 Euro im Nachtzug. Von Warschau geht es dann weiter mit einem IC nach Krakau. Insgesamt kostet der Trip Dortmund – Krakau ganze 55 EUR. Und ist damit günstiger als der Wizz-Billigflieger, der nur in die Nähe von Krakau fliegt.

Weil Krakau so schön sein soll, bleibe ich zwei Tage dort. Anschliessend geht es mit einem Nachtzug in die Ukraine, direkt nach Odessa. Die Fahrt wird etwa 24 Stunden dauern.

Ein paar Tage später geht es dann zurück. Dann allerdings mit dem Flugzeug. Direkt nach Frankfurt am Main. Die Arbeit ruft….

5 Antworten auf „Osteuropa Abenteuerreise: mit der Bahn über Krakau nach Odessa“

  1. Irgendwie strahlen die Namen der Städte Osteuropas so etwas abenteuerliches aus. Huch, ich werd noch zum kautzigen Romantiker. Viel Spaß jedenfalls auf der Reise.

  2. @diane: jetzt muss ich tatsächlich erst mal in der Wikipedia nachsehen, welcher noch mal der gregorianische Kalender ist…. So! Genau! Wir bleiben über Sylvester. :)

    1. Das lässt sich beim besten Willen nicht pauschal beantworten. Aber es war deutlich günstiger, als zu erwarten, wenn man die Preise in D’land zu Grunde legt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.