Der IHK-Best-Practice-Award 2008 geht an…

Das Schöne an der Mitgliedschaft in einer Jury ist, dass man am Ende immer ein bisschen mehr weiss als andere. Das Dumme ist, man darf es nicht verraten.

Heute saß ich mal wieder in einer Jury, diesmal ging es um eine Art Best-Practice-Award für IHK-Webseiten. Also den Intenetauftritten der deutschen Industrie und Handelskammern.

Fünf Juroren wälzten sich durch knapp 80 Websites. Dabei trat sowohl erschütterndes als überraschendendes zu Tage. Erschütternde Sites, die 2008 noch so aussehen, als wäre die Zeit um 1997 herum stehengeblieben. Erstaunliche Websites, die es schaffen, aus dem engen Anforderungskorsett herauszubrechen und dennoch gleich als IHK-Websites zu erkennen sind.

Welche der Sites nun in den jeweiligen Kategorien gewonnen hat, wird die Öffentlichkeit im September erfahren.

Der Grund warum ich gerne für solche Jurys zur Verfüngung stehe, ist einfach: Die Restaurants sind immer gut. Auch. Aber vor allem: Man lernt spannende Menschen kennen. Zum Beispiel Christoph Witte, Herausgeber der Computerwoche und alter Kumpel von Ossi Urchs. Germeinsam bloggen sie unter czylansky.net.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.