Tomte Freibier

Tomte in Kaiserslautern, 01.08.08

Tomte in der Kammgarn in Kaiserslautern. Thees Uhlmann der Art euphorisiert, dass er meinte, mehrmals darauf hinweisen zu müssen, nicht betrunken zu sein – die teilweise neu besetzte Band in bester Spiellaune. Der Grund für Uhlmanns sichtlich gute Laune mag tatsächlich darin liegen, ein neues Tomte-Album fertig gestellt zu haben, vielleicht freute er sich auch einfach nur über sein neues Unterarm-Tattoo.

Das Publikum jedenfalls hatte seinen Spaß mit Uhlmann, der hemmungslos die Rampansau gab. Souverän schickte er das Publikum nach den ersten drei Stücken zurück ins Foyer, als technische Probleme die Band zwangen, das Konzert zu unterbrechen. 500 EUR legten Tomte auf den Tisch, um die Fans mit Freibiert über die Zwangspause zu trösten.

Danach unterhielten Tomte mit enormer Spielfreude, brachten ihre Hits, testeten zwei, drei Stücke des neuen Albums, darunter der letzte große Wahl. Uhlmann herzte den Junior der Band, den neuen Keyboarder Simon Frontzek, verstieg sich gar während der Zugaben zu einem recht improvisierten Cover von Stairway To Haven um bei allerletzten Zugabe Die Schönheit der Chance schliesslich, den Publikumschor zu dirigieren.

So soll es sein, so wars erdacht.

Autor: Andreas Schepers

Andreas Schepers macht beruflich was mit PR, Media Relations und Social Media für Raketen, Satelliten und Astronauten. Hier schreibt er privat über Dinge, die ihn interessieren. Von Wissenschaftskommunikation, Online-PR über Netzpolitik zu Astronauten, Pop, etc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.