Girl Geek Dinner

Es gibt Dinge, die sollte der webzwonullige Mann einfach mal gemacht haben. Dazu gehört, an einem Girl Geek Dinner teilzunehmen. Natürlich nur auf Einladung eines teilnehmenden Geekgirls. Als Gast.

Als Gast meiner grandiosen Mitbewohnerin Schuehsch durfte ich also gestern am Girl Geek Dinner Karlsruhe teilnehmen.

Im Wesentlichen unterscheidet sich ein Girl Geek Dinner nicht von einer x-belibigen anderen Geek-Veranstaltung – mit dem grossen Unterschied dass dort Frauen einmal nicht die Minderheit, sondern die Mehrheit der teilnehmenden Personen darstellen.

Auch die Gespräche drehten sich um die gewohnten Themen: Twitter, Blogs, Web 2.0 – allerdings aus durchaus weiblicher Perspektive.

Danke Nicole für diesen Abend in Karlsruhe.

Veröffentlicht von Andreas

Andreas Schepers leitet die Kommunikation eines der aufregendsten KI-Labs in Europa. Hier schreibt er privat über Dinge, die ihn interessieren: Astronauten, Pop, etc. und Künstliche Intelligenz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen