Verkehrsbeobachtungen (unsortiert)

Bahnhof Kaiserslautern

Jetzt haben die Saarbrücker seit über 10 Jahren wieder eine Strassenbahn, die sogar bis nach Frankreich fährt aber haben das einfache Prinzip „Erst Aussteigen lassen, dann Einsteigen“ immer noch nicht kapiert.

Warum ist die nette blonde Schaffnerin Zugbegleiterin nicht an Bord? Die fährt die Strecke sonst doch fast immer.

Bilde ich mir das nur ein, oder sind die Kontrolleure in der Bahn tatsächlich einen Tacken freundlicher, wenn man die schwarze Premium-Kundenkarte vorzeigt?

Der ICE aus Paris wird zwischen Saarbrücken und Kaiserslautern gemeinsam von deutschen und französischen Grenzschützern kontrolliert. Pech, wenn man a) zu unrasiert ist b) Dreadlocks hat c) dunkelhäutig ist d) zu dunkle Haare e) nicht EU-Bürger ist. Dann dauert die Reise von Paris nach Frankfurt unter Umständen deutlich länger, weil man dann zur Überprüfung der Papiere in Kaiserslautern ausgestiegen wird.

Die Busfahrpläne in Kaiserslautern gelten eher als unverbindliche Empfehlungen an die stets schlecht gelaunten Busfahrer. So lange man Studenten und Mitarbeiter der wissenschaftlichen Einrichtungen anmault oder gerne mal unter Hinweis auf den ach so vollen Bus deren Beförderung ablehnt, wird das nichts mit dem Strukturwandel. Und dieser Fussballverein mit dem viel zu grossen Stadion wird trotzdem absteigen.

Wieso kostet am Süssigkeitenautomat am Bahnhof Kaiserslautern ein Mars 50 Cent, ein Twix aber 70?

6 Antworten auf „Verkehrsbeobachtungen (unsortiert)“

  1. holgi: na, dann bin ich beruhigt und überlege mir schon mal, wie ich meine nächste bc100 finanziere ;-)

    carsten: ich sag ja, die kapieren es hier einfach nicht.

  2. Ich frage mich gerade, wie ich eine BC100first finanzieren könnte… hach…

    Und beim Aussteigproblem mache ich immer einfach einen auf Schrank und schiebe die Leute, die die Tür blockieren so weit weg von der Bahn, bis sie garantiert keinen Sitzplatz mehr bekommen. Und manchmal raune ich auch noch Unfreundlichkeiten dabei :D

  3. Chris: Ein Riegel Mars wiegt – geschätzte – 70g. Ein Twix wiegt garantiert nicht doppelt so viel – und müsste dann ja nach Deiner Logik auch einen EUR kosten und nicht 70 Cent.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.