Arbeitstitel: Andy On Rails

Ich fahre derzeit soviel mit der Deutschen Bahn – und das wird die nächsten Monate auch so bleiben, dass ich mir ernsthaft überlege, ein weiteres Blog zu starten: Arbeitstitel: Andy On Rails.

Beim Bahnfahren passieren so viele nette und weniger nette Geschichten, die erzählt werden wollen. Da ich auf fast allen Bahnreisen mein Notebook dabei habe und der Arcor-Zugang über das „WLAN am Bahnhof“-Angebot der Deutschen Bahn erstaunlich gut funktioniert, sollte es doch möglich sein, zeitnah zu bloggen.

Ich lasse mir das mal durch den Kopf gehen.

Aber: will das überhaupt jemand lesen?

4 Antworten auf „Arbeitstitel: Andy On Rails“

  1. @Falk: wow. ich komme im monat im augenblick auf 4000km – aufs jahr hochgerechnet dann knapp 50.000 km – abgesehen von ausserordentlichen fahrten.

    respekt.

    pendelst du taeglich berlin-hamburg oder wie?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.