podscience

Neues aus der bunten Welt der Wissenschaftskommunikation. Letztens habe ich mich drüben, bei den hartrockenden hardbloggenden Wissenschaftlern, noch über die anachronistische Link-Policy der Fraunhofer Gesellschaft echauffiert, jetzt schafften es genau diese, mich kurzfristig in Erstaunen zu versetzten.

Die Fraunhofer Gesellschaft gönnt sich nämlich einen eigenen Wissenschaftspodcast. Naja, fast. Tatsächlich sind die Mp3s, die im RSS-Feed auf diversen Podcast-Plattformen angeboten werden, Ausschnitte des Audiomagazins 2005 „Zukunft erleben – Technik hören“, einer CD, die von Tapes and Tales produziert wurde.

Auch wenn es sich also nicht um einen Podcast im eigentlichen Sinne handelt, sind die MP3s hörenswert, weil sie extrem professionell produziert und gesprochen sind. Die aktuelle Ausgabe des Audiomagazins 2006 „Perspektiven für Zukunftsmärkte“ gibt es hier zum direkten Download.

In diesem Zusammenhang will ich aber auch noch auf einen echten Podcast-Veteranen hinweisen. Thomas Wanhoff produziert in schöner Regelmässigkeit seine Wunderbare Welt der Wissenschaft. Ob ich Thomas jetzt auch noch fragen muss, ob ich ihn Verlinken darf?

Erschien so ähnlich bei den Original Hardblogging Scientist.

Veröffentlicht von Andreas

Andreas Schepers leitet die Kommunikation eines der aufregendsten New-Space Unternehmens Europas. Hier schreibt er privat über Dinge, die ihn interessieren: Astronauten, Pop, etc. eben.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen