MP3-Sammlung und iTunes Bibliothek in Schuss halten

Wer viele MP3s hat und iTunes benutzt, kennt das Problem vielleicht: Ab einer gewissen Grösse (bei mir sind es über 15000) wird die MP3-Sammlung etwas unübersichtlich, Fälle von doppelten Dateien häufen sich. Löscht man Dubletten manuell, markiert iTunes die Datenbankeinträge auf nicht mehr existierende MP3s zwar, allerdings lassen sich diese nicht ohne weiteres löschen. Das ist ärgerlich.

Da meine MP3-Sammlung mal dringend aufgeräumt werden musste, habe ich mich heute mal an die Arbeit gemacht:

Aufräumen, Aussortieren, Wegschmeissen

Zum Aufspüren von Dubletten habe ich die freie Donationware Pekarna verwendet, dass zunächst die MP3-Sammlung nach doppelten Musikdateien (MP3, WMA und OGG) durchsucht. Dabei werden sowohl die Metatags der Dateien als auch Laufzeiten der Musikdateien ausgelesen und berücksichtigt. Eine Stärke des Tools ist die Möglichkeit, eine Strategie zu definieren, welche Version einer Musikdatei behalten werden soll. Zum Beispiel die qualitativ Höherwertigen. Die gefunden Dubletten werden in einem ersten Schritt in ein neues Verzeichnis verschoben. Der Vorhölle gewissermassen.

Hat man sich davon überzeugt, dass es sich wirklich um Dubletten handelt, kann man die Vorhölle ruhigen Gewissens leeren.

Von meinen ca. 15800 Dateien hat Pekarna über 700 Dateien als Dubletten erkannt.

iTunes Bibliothek aufräumen

Die iTunes Bibliothek weist jetzt also um die 700 tote Verweise auf nicht mehr existierende MP3s auf. Das will man nicht, also müssen diese entfernt werden. Hierzu eigent sich Super Remove Dead Tracks, ein iTunes-Skript von Doug Adams. Das Skript wird in den entsprechenden Library-Ordner kopiert und steht dann im Skriptmenü bei iTunes zur Verfügung. (Die Installation ist eigentlich recht simpel: einfach der PDF-Anleitung folgen.)

Jetzt freue ich mich über eine super aufgeräumte MP3-Sammlung und wenn das Wetter mal wieder etwas schlechter wird, widme ich mich dann meinen CDs. Im Herbst also. Frühestens.

Autor: Andreas Schepers

Andreas Schepers macht beruflich was mit PR, Media Relations und Social Media für Raketen, Satelliten und Astronauten. Hier schreibt er privat über Dinge, die ihn interessieren. Von Wissenschaftskommunikation, Online-PR über Netzpolitik zu Astronauten, Pop, etc.

13 Gedanken zu „MP3-Sammlung und iTunes Bibliothek in Schuss halten“

  1. Oh ja, die MP3 Sammlung aufräumen….Letztens habe ich einen 30 GB mp3 player geschenkt bekommen und dann erst gemerkt, dass ca. 65% all meiner mp3 Dateien keinen vollständigen ID3 tag hatten. Es hat ein ganzes Wochenende gedauert, sich da von A bis Z durchzuarbeiten und alle Dateien neu zu „taggen“.

  2. Ich hab Amarok, da muss man nichts taggen und kann löschen wie man will und GNU ist das auch noch und sogar der iPod geht wenn man denn versehentlich einen gekauft hat. Außerdem lädt der noch automatisch Liedtexte nach etc etc etc

  3. Ich nutze als PC user Creative Media Source für mein PC Archiv. Die Original CD´s bearbeite ich mit MP3 Tag. Cover lade ich mir von Amazon. So ist jede MP3 schön formatiert und hat auch auf den media player das Cover!!
    Ich hasse i tunes & i Pod´s.

  4. Hi, wollte soeben mal den Herbstputz in meiner iTunes Bibliothek vornehmen, habe aber feststellen müssen, dass Pekarna in der Form anscheinend nicht mehr existiert (zumindest habe ich auf der Website nur eine Visitenkarte gefunden) und die Dougscripts scheinen nur auf Apple Computern zu laufen. Wollte daher wissen, wer in letzter Zeit womit seine iTunes Bibliothek erfolgreich aufgeräumt hat. Wäre toll, wenn es hierzu wieder ein paar frische Einträge gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.