Zoolook

Jean-Michel Jarre: Zoolook (1984)
Regie: Jean-Pierre Jeunet (Delicatessen, Le Fabuleux destin d’Amélie Poulain)


Autor: Andreas Schepers

Andreas Schepers macht beruflich was mit PR, Media Relations und Social Media für Raketen, Satelliten und Astronauten. Hier schreibt er privat über Dinge, die ihn interessieren. Von Wissenschaftskommunikation, Online-PR über Netzpolitik zu Astronauten, Pop, etc.

3 Gedanken zu „Zoolook“

  1. Das Video ist ja wirklich putzig! ;-)

    Aber das Album war damals für mich eine Enttäuschung. Ich hatte den Eindruck, dass Jarre damit zu deutlich auf die komerzielle Schiene gehen wollte. Zumindest wurde das – damals brandneue – ‚Sampling‘ von Jarre recht plakativ eingesetzt.
    Auch kompositorisch kein Vergleich zu seinen früheren Werken mit reinen Analog-Synthesizern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.