Liebe Sarah,

schön, dass Du jetzt auch bloggen willst.

Vielleicht solltest Du aber erst einmal Dein Blog mit Inhalten füllen, bevor Du andere Blogger um die Aufnahme deines Blogs in Ihre Blogroll bittest. Aber eigentlich solltest Du sowas sein lassen. In meiner Blogroll sind die Blogs, die ich gut finde und lese. Nicht allerdings halbleere, zweifelhafte Baustellen.

Ich hoffe, dass Du, Sarah, vielleicht einfach nur ein bisschen übermotiviert ans Bloggen gegangen bist und nichts mit diesen Jungs hier zu tun hast.

Über eine erhellende Mail würde ich mich freuen.

Autor: Andreas Schepers

Andreas Schepers macht beruflich was mit PR, Media Relations und Social Media für Raketen, Satelliten und Astronauten. Hier schreibt er privat über Dinge, die ihn interessieren. Von Wissenschaftskommunikation, Online-PR über Netzpolitik zu Astronauten, Pop, etc.

5 Gedanken zu „Liebe Sarah,“

  1. oh gott sowas gibbes irklich ? das sich leute ´anbiedern´?
    mensch mädchen such dir ein anderes hobby um an nen neuen bekanntenkreis zu kommen – bzw spiel mit offnen karten

    xmas grüße aus dem hohen norden

  2. Ich finde den neuen Blog (http://saarbruecken-live.blogspot.com) toll. Ich finde, man sollte Sarah und ihre Freundinnen nicht gleich so runter machen, nur weil sie professionell an die Sache rangehen. Mit ihren Mails versucht Frau Becker doch nur das umzusetzen, was man in jedem „Marketing – leicht gemacht“-Buch nachlesen kann; so geht eben s’Business, sag ich.

    Natürlich muss sie, obwohl die Themen hoch brissant und von breitem Interesse sind, als Neuling erstmal Visibilität erzeugen. Ich kann also nur sagen: „Daumen hoch, Mädels, weiter so“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.