Kategorien
Digitale Kultur

Interface Nazis

Die GNOME-Entwickler seien Interface Nazis meint Linus Torwalds. Und nicht etwa „Oberflächen-Fanatiker“, wie die Netzeitung etwas frei übersetzt. Angst vor dem bösen N-Wort?

via blOg-O-phOb

Von Andreas

Andreas Schepers leitet die Kommunikation eines der aufregendsten KI-Labs in Europa.

Hier schreibt er privat über Dinge, die ihn interessieren: Astronauten, Pop, etc. und Künstliche Intelligenz.

9 Antworten auf „Interface Nazis“

Was für eine komische Fage? Wer hat nicht Angst davor, als Nazi tituliert zu werden? Torwalds hat da offensichtlich eine sehr unglückliche Metapher bedient, die in dem Kontext auch gar keinen Sinn macht.

Das ist nicht mein Punkt. Torwalds schreibt Nazis, nicht Fanatiker. Das sollte auch die Netzeitung dann richtig zitieren. Dass der Begriff unpassend ist, steht sowieso ausser Frage.

Is ja auch egal, denn Gnome und KDE sind super Projekte, die richtigen Interface-Nazis sitzen bei MS und Apple. In beiden beschränken sich die möglichen Einstellungen auf das Abstellen der gröbsten Nervereien und ansonsten verkaufen sie einem das Interface-Design der bestenfalls frühen 80er in der Brushed-Metal-Version. Wenn’s Euch besser gefällt könnt Ihr auch Interface-Borgs als Begriff hernehmen. Oder Ihr checkt alle dieses heiße Projekt: http://www.vonstrago.com/my_work/emma2002_02/ Klicken Sie auf die Schachtel mit den Karten!

Jungs,

der interessante Punkt ist doch folgender:
Linus tituliert die Gnome-Entwickler als „Interface+Nazis“ und keiner regt sich darüber auf. Guckt die Antworten durch! Nicht einer echauffiert sich über die Verwendung dieser Bezeichnung, ja es geht überhaupt keiner darauf ein.

Nun stellt euch das mal in einer deutschen Mailingliste vor. Unmöglich, so was in Deutschland auszusprechen. Man hätte wahrscheinlich direkt eine Klage am Hals.

Gruß
D.

@kabsi,

das hier ist eine alte wordpress-version ohne vernuenftig funktionierende spam-filter. mein blog ist leider sehr heftigen spam-attacken ausgesetzt. daher muss ich derzeit alle kommentare moderieren. sorry

ja, genau. keiner regt sich auf, und die netzzeitung schafft es nicht einmal wortgenau zu zitieren. das meine ich ja…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.