Kassovitz vs Sarkozy en Blog

In Frankreich gibt es bekanntlich ungleich mehr Blogs als in Deutschland. (Ja, ich weiss, die Daten in Loic Le Meurs Socialtext-Wiki sind derzeit nicht ganz aktuell.).

Eine meiner Hypothesen dazu ist, dass es in Frankreich eine andere, wesentlich lebhaftere, Diskussionskultur gibt. Im Zusammenhang mit den Unruhen vom November gab es nun eine Premiere, die diese Hypothese unterstützt:


Mathieu Kassovitz, international bekannter Regisseur und Schauspieler („La Haine„) schrieb am 17. November 2005 in seinem Blog einen Beitrag (auf Englisch hier), in dem er den französischen Innenminister dirket angreift und für die Ausschreitungen mitverantwortlich macht. Insbesondere greift Kassovitz die verbalen Attaken des Ministers gegen die Jugendlichen („Abschaum“, „mit dem Kärcher reinigen“) an

Der Artikel zog 397 Kommentare nach sich. Inzwischen sind die Kommentare geschlossen. Unter diesen vielen Kommentaren war auch die Antwort des angegriffenen Ministers Sarkozy, der am 22. November kommentierte.

Pointblog.com hat sich am gleichen Tag telefonisch vom Minister versichern lassen, dass der Kommentar authentisch sei und von ihm stamme.

Trotz der teilweise heftigen und durchaus persönlichen Angriffe Kassovitzs auf Sarkozy („Nicolas SARKOZY, who has appeared in the French media like a starlet from American Idol“) antwortet dieser lang und ausführlich. (Leider nicht auf Englisch verfügbar).

J’ai pris connaissance de vos propos développés sur votre blog relatifs à la crise qui a traversé plusieurs de nos banlieues. Au-delà de vos flèches caricaturales et provocantes dont je suis la cible, j’ai tenu à vous répondre personnellement car je crois aux vertus du débat et de l’échange, notamment avec celles et ceux qui ne souscrivent pas à mes idées ou mes actes.

Etwa:

Ich habe Ihre Anmerkungen in Ihrem Blog bezüglich der Krise, die einige unserer Vorstädte betrifft, zur Kenntnis genommen. Trotz Ihrer karikaturistischen und provozierenden Angriffe deren Ziel ich bin, bin ich geneigt, Ihnen persönlich zu antworten, weil ich an die Tugenden der Diskussion und des Austausches glaube, insbesondere mit jenen, die meine Vorstellungen und Handlungen nicht unterstützen.

Es folgt ein längerer Text, im dem Sarkozy versucht, seine Politik zu rechtfertigen und den Text Kassotvitzs als Parteinahme für die verantwortungslosen Randalierer und als Beleidigung der rechtschaffenden Bevölkerung un der Ordnungskräfte zu interpretieren.

Am 29. November antwortet Kassovitz, ebenso lang und ausführlich, und legt nach:

Vous n’êtes pas responsable. Effectivement je pense que vous êtes irresponsable.

Etwa:

Sie sind nicht verantwortlich. Tatsächlich glaube ich, dass Sie verantwortungslos sind.

Zum Schluss gibt er Sarkozy noch eine Weisheit seines Vaters, der wie Sarkozys Vater aus Ungarn stammt, mit auf den Weg:

« Pour arriver en haut d’une échelle, monte les échelons un par un, tu te casseras la gueule de moins haut ».

Etwa:

„Um an die Spitze der Leiter zu gelangen, nimm jede Sprosse einzeln, dann fällst Du aus nicht zu grosser Höhe auf die Fresse“

Das ist neu. Eine heftige, poltische Diskussion zwischen einem Minister und einem A-Prominenten in einem Blog und nicht etwa im Fernsehen oder im Feuilleton einer Zeitung.

Oder wie Pointblog.com schreibt:

Sens aigu du marketing politique et de la communication ? Vrai volonté de dialogue avec une personnalité reconnue pour la crédibilité de son film sur les banlieues (La Haine, 1995) ? Chacun jugera, mais c’est surtout une forme de reconnaissance pour les blogs. Après les Etats Unis et la campagne présidentielle, les blogs font désormais vraiment partie de la vie politique française.

Etwa:

Ausgeprägtes Gefühl für politisches Marketing und Kommunikation? Ausdruck wahren Willens, in den Dialog mit einer, für seinen glaubhaften Film über die Banlieus (La Haine, 1995), anerkannten Persönlichkeit zu treten? Darüber mag jeder Einzelne urteilen, aber vor allem ist es eine Art der Anerkennung der Blogs. Nach den USA und dem Präsidentschaftswahlkampf, sind die Blogs nun Teil des politischen Lebens Frankreichs.

3 Antworten auf „Kassovitz vs Sarkozy en Blog“

  1. Es ist in der Tat erstaunlich, wie groß dieser kulturelle Unterschied zwischen F und D ist, und die Frage nach der Möglichkeit einer solchen neuen Kommunikationsform (Minister vs A-Promi auf Blog Ebene) ist imho durchaus berechtigt.

    Wie war das noch mit dem Cluetrain Manifest – Markets are conversations?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.