Kategorien
Digitale Kultur Forschung und Wissenschaft

Computational Culture

Competence Center Computational Culture

Seit diesem Herbst gibt es das Competence Center Computational Culture (C4) am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz in Kaiserslautern.

Jetzt ist auch die Website des Kompetenzzentrums fertig. Web 2.0-Style mit Blog und natürlich erst beta.

Dr. Stephan Baumann, der Leiter des C4, bloggt übrigens hier. Martin, der ebenfalls im C4 mächtig mitmischt, bloggt auch und betreibt das Netlabel 2063music.

Sehr spannend lesen sich die angedachten Projekte:

Bluetuna
A bluetooth-based ad-hoc music sharing application, something like an iPOD + Bluetooth + AI matchmaking technology.

Semantic VJing
VJing is something which is still in its infancy but living without it impossible, at least if we talk about clubs and discotheques. There are some tools around which could be improved by automatic crawling and pre-rendering of semantic footage.

DISCO3000
Audience-aware discotheques are around since the invention of RFID tags. There is one club in Barcelona being famous for having special VIPs tagged with implanted micro RFID tags. We want to work on a less painful version of this using mobile phones as bluetooth badges.

[…]


Disclaimer: Das DFKI gibt mir ein halbes Brötchen, das Foto stammt von Lars, der seine Brötchen auch vom DFKI bekommt.

Von Andreas

Andreas Schepers leitet die Kommunikation eines der aufregendsten KI-Labs in Europa.

Hier schreibt er privat über Dinge, die ihn interessieren: Astronauten, Pop, etc. und Künstliche Intelligenz.

2 Antworten auf „Computational Culture“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.