Laid in Ashes – Freakschow 666

Metal-Wochen bei Glück auf!: Vor ein paar Tagen hab ich ja schon mein Herz für Headbanger entdeckt. Jetzt erzählte mir Birgit von der Band eines alten Freundes aus Bottrop namens Laid in Ashes. Was die machen, kann ich mit eigenen Worten kaum beschreiben, da fehlt mir schlicht das Vokabular zu. Daher zitiere ich mal aus der Rockhard 04/05:

[…] prima Mischung aus ruppigem Old-School-Death-Metal, ein paar melodischeren,“schwedisch“ klingenden Elementen und immer wieder eingeflochtenen Thrash-Anleihen […].

Ah ja.

mp3: Laid in Ashes – Freakshow 666

Und damit endet auch schon der kleine Glück auf! Exkurs in die Welt des Schwermetalls.

Veröffentlicht von Andreas

Andreas Schepers leitet die Kommunikation eines der aufregendsten New-Space Unternehmens Europas. Hier schreibt er privat über Dinge, die ihn interessieren: Astronauten, Pop, etc. eben.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen