Flip Flap

Flip Flap - künstliche Pflanzen aus Japan

Das da will ich haben! Wo doch bei mir noch nicht eine echte Pflanze überlebt hat.

Autor: Andreas Schepers

Andreas Schepers macht beruflich was mit PR, Media Relations und Social Media für Raketen, Satelliten und Astronauten. Hier schreibt er privat über Dinge, die ihn interessieren. Von Wissenschaftskommunikation, Online-PR über Netzpolitik zu Astronauten, Pop, etc.

7 Gedanken zu „Flip Flap“

  1. hi!
    seit ich am sa aus uk wieder gekommen bin hab ich mich in diese flip-flap-geschichte verliebt!
    hast du schon eine ahnung wo man sowas in dtl. preiswert bekommt?
    der flughafen-preis in england lag bei 10 engl. pfund und 12€für den versand aus hongkong muss ich da auch nicht hinlegen!
    meld dich ruhig mal bei mir!!:)
    bye

  2. Ich Japan kosten die Biester im Laden so um die 700 bis 900 Yen, also unter 7 EUR. Allerdings muss man dann noch jemanden finden, der die einem zusendet ;-)

    Meine flipflap in DesertBrown gebe ich aber nicht her B-)

  3. hallo!

    ich suche von flipflap dieses blaue wackelmännchen. kennt das einer von euch? das ist bei google unter „bilder“ zu finden. kann mir da einer weiterhelfen? ich hätte dieses männchen so unheimlich gern!!!

  4. Hi! Falls das Teil noch gesucht wird, im Technik Lädchen im Flughafen München (neben Edeka) gibt es das in Massen. Kostet dort glaube ich um die 20€ oder so. Hab mir eins gekauft und ist ganz witzig, halt nur am Wochenende!

  5. Hallo!

    Weiss jemand von euich schon einen Shop, wo man das Teil zu einem normalen Preis bestellen kann? (Ausser bei Madillo.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.