Kategorien
mp3

Diplo: Favela on Blast (mp3)

Diplo

Das nächste grosse Ding!
Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir diesem Sound im Sommer nicht entkommen werden:

Diplo, DJ aus Philadelphia und verantwortlich für M.I.A.s Piracy funds Terrorism hat neben dem MIA-Ding noch eine exzellenten Mix auf Ninjatune / Hollertronix veröffentlicht: Favela On Blast – Rio Baile Funk 04 . Damit legt er einen sehr spannende Übersicht über den brasilianischen Favela-Sound vor. Sehr roh, sehr funky, sehr sehr sexy.

Favela Funk

Der Mix ist auf einem realen Tonträger wohl nicht mehr verfügbar, dafür aber bei Cokemachineglow als mp3 – angeblich mit dem Einverständnis Diplos. (Nebenbei, dort gibt’s auch Piracy funds Terrorism zum Download)

Noch viel mehr Favela-Funk Tracks gibt es hier:

This archive is intended to share the hip hop beat produced in the hills of Rio, the favelas of Sao Paolo, and the streets of Salvador – funky do morro: the funk of the hill.

Die meisten dieser Tracks sind sehr roh, schnell und heftig produziert und ausserhalb Brasiliens wohl gar nicht zu bekommen.

Absolut empfehlenswert sind die Sampler Funk Neurotico 23 & 24.

Mehr Informationen über Diplo und Favela-Funk:

Fatplanet
Stylus Magazine: Interview mit Diplo

Tanz die Globalisierung!

Von Andreas

Andreas Schepers leitet die Kommunikation eines der aufregendsten KI-Labs in Europa.

Hier schreibt er privat über Dinge, die ihn interessieren: Astronauten, Pop, etc. und Künstliche Intelligenz.

14 Antworten auf „Diplo: Favela on Blast (mp3)“

Mr. Admin ich würde empfehlen obigen Spam nicht zuzulassen. Ist schon in etlichen Blogs in gleichen oder ähnlichen Wortlaut eingetragen… nur so als kleine Anmerkung dann noch die direkten Linx zu den Samplern weil die Seite aus welchen Gründen auch immer nicht direkt erreichbar ist, fließt aber alles nur sehr lahm:

http://www.evil-wire.org/~ampere/mp3/funky/Funk_Neurotico_23/
http://www.evil-wire.org/~ampere/mp3/funky/Funk_Neurotico_24/

wer noch mehr von dem geilen stuff hat der möge sich doch büdde mal melden, ich grab momentan alle blogs ab sowie torrentz etc ab verschiedene Cds sind auch schon On-the-way (Tigarah, Favela Booty Beats) bzw schon gekauft (MIA – Arular). soweit möglich mp3 bzw cds vinyl tut mir persönlich noch etwas schwer aber das folgt wenn ich erstmal im lotto gewonnen hab (bzw. mit der schule fertig bin ;-)
kontakte an: anselmpeischl auf arcor punkt de

Greetz Anselm

PS: Ein dickes Thx noch an den Autor!!!!

ihr habt einen an der klatsche, jungs — das sag ich euch jetzt mal ganz ehrlich ins gesicht … sitzt da im gemütlichen deutschland und gebt euch coole namen, wie comando vermelho und tcp … von einem von euch beiden weiss ich, dass er nicht mal sein bier allein auf portugiesisch bestellen kann … dem anderen würde ich mal raten, sich genauer zu überprüfen, was für einen primitiven decknamen (aus gesellschaftspolitischer sicht) er sich gibt … das ist einfach primitiv … wir hier in rio, die in der funkbewegunng stecken – und zwar 100% — mit herzblut und fachwissen, nehmen immer mehr abstand von gruppieungen, die jedes jahr mehrere hundert menschen umbringen (manche davon sogar unter der gefahr, ihr eigenes leben zu verlieren, weil sie keinen proibidão mehr singen) — und der weltenbummler haaksmann koketiert hier mit einer bewegung, in der 0,00 integriert ist … vegiss es haaksmann, auf deinem label will ich nix rausbringen — quiemou o filme!!!
mc gringo

MC Gringo, was geht?Bist du der MC Gringo aka Garry Speed? Falls ja, wollte dir mal nen Gruß nach Rio schicken. Habe von Mike MD gehört, dass deine Sache am Laufen ist. Viel Erfolg weiterhin. Finde die Sachen auch sehr geil. Konnte damals leider nicht an den Quiosque kommen, war ein bisschen platt, von der Nacht. Du warst am Quiosque mit Sascha und Mike. Wir kennen uns vom Palast der Republik Stuttgart. Also bis dann und weiterhin „muita mulherada“

Gruß Daniel

P.S mit CV, TC, TCP, ADA ist nicht zu spaßen.

Auch ich möchte mich hier gerne vorstellen, ich habe einen Podcast und feature regelmäßig Baile Funk Carioca Stuff, nicht nur sondern auch anderes „verrücktes Zeug“, von Hip Hop aus Finland und Ungarn, Brazilian Beats, Jazzy stuff, Tropicalelectro, Drum’n Bossa etc.
Checkt den aktuellen Baile Funk Mix ab „Barraco Breaks“!
http://www.mrphipson.de
Baile Funk from Rio to Berlin, presented by Mr Phipson.
friedliche Grüsse auch aus Berlin.

sorry people … was ich vor nem jahr geschrieben hab, war nicht fair !!!
man muss den dialog suchen und missverständnisse ‚em paz‘ aus dem weg räumen … um abração o gringão

CINEMANEGRO und suBa präsentieren:

CINEBRASIL & BAILE FUNK IM KINO BABYLON-MITTE
am Samstag, 1. September 2007 um 22 Uhr

Die Reihe Cine Brasil präsentiert jeden Samstag einen ausgewählten brasilianischen Film im Babylon-Kino.
Damit wird eine weitere Plattform in der Berliner Kinolandschaft geschaffen, um ältere und neuere
brasilianische Produktionen vorzustellen.

Premiere von „I´M UGLY BUT TRENDY“ (Sou Feia mas Tô Na Moda).
Ein Dokumentarfilm von Denise Garcia. (BRA 2005)

– Podiumsdiskussion mit der brasilianischen Regisseurin Denise Garcia + Gästen.
– Danach Party mit suBa Records Berlin.
Special: FAVELA FUNK MCs (Single Release “Vagabundo”)
22:00 Uhr Filmpremiere:
IM UGLY BUT TRENDY
(“Sou Feia Mas Tô Na Moda)

Director: Denise Garcia
Producer: Denise Garcia
Photography: Paulo Camacho, Pedro Bronz and Matias Maxx
Image editor: Gustavo Melo (From Telephone Colorido)
Production assistant: João Mors Cabral
Animation director: Allan Sieber
Country of production: Brazil, Rio de Janeiro
Year of production: 2004 – 2005
Production company: Toscographics Desenhos Animados
http://www.toscographics.com.br

Synopsis:
Rio de Janeiro ist die unumstrittene Hauptstadt des Baile Funks
(auch: Funk Carioca).
Diese ehemals stark männerdominierte Szene ist einem stetigen Wandel unterworfen
und auch der Anteil weiblicher MC’s und Bands steigt immer weiter an.
In der Clubszene sind Frauen mittlerweile nicht mehr wegzudenken.

„I’M UGLY BUT TRENDY“ erzählt von Rio’s Funk-Szene aus weiblicher Sicht.
Er dokumentiert Augenblicke aus dem Leben weiblicher MCs, den Bondes (Musik- und Tanzensembles)
und anderen Künstlerinnen. Zu sehen sind Interviews und live Performances mit einigen der größten Stars
der Bailé Funk Szene wie DEIZE TIGRONA, TATI QUEBRA BARRACO, BONDE FAZ GOSTOSO, SERGINHO E LACRAIA,
DJ MARLBORO, MR CATRA, JULIANA E AS FOGOSAS, VANESSINHA DO PICATCHU, CIDINHO E DOCA, oder RAMONA GUITY,
um nur einige zu nennen.

Dieser Film zeigt wahre Geschichten, Liveauftritte, Parties, Gespräche und Interviews über die Musik und das
authentische Leben in den Favelas.

23:30 – Podiumsdiskussion mit der Regisseurin Denise Garcia
(Toscographics) + Gästen.

Wir sind sehr glücklich darüber, dass die Regisseurin Denise Garcia an diesem Abend persönlich anwesend sein wird
und auch an der anschließenden Podiumsdiskussion teilnimmt.

00:00 Uhr – suBa Records Kollektiv
Dj’s Ronaldobosssa, Chris Heller, Copa Karim, Mesia

Special: FAVELA FUNK MCs Single Release “Vagabundo”

Favela Funk MCs sind Deutschland´s erster Bailé-Funk-Act und präsentieren an diesem Abend ihre brandneue Single „Vagabundo“.

http://www.favelafunk.net
http://www.subarecords.com
http://www.myspace.com/favelafunkmcs
http://www.myspace.com/subaberlin
http://www.cinemanegro.de

BAILE FUNK IM KINO BABYLON ist eine Gemeinschaftsproduktion von:

Sidney Martins / Sabrina Fidalgo / suBa Berlin.

In Zusammenarbeit mit dem Babylon Kino Berlin
Rosa Luxemburgstr. 30 – 10178 Berin Mitte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.