Andreas: Profil

‚Cause I’m a 21st Century digital boy,
I don’t know how to live but I’ve got a lot of toys,
My daddy’s a lazy middle class intellectual,
My mommy’s on Valium, so ineffectual,
Ain’t life a mystery?

Bad Religion – 21st Century digital boy

Andreas Ende August 2005

Andreas

Geboren am 09.06.1974 in Essen

Laufen, Sprechen und Fahrrad fahren gelernt in Brüssel

Zur Schule gegangen in Essen (1980-1993)

Interkulturelle Kommunikation, Informationswissenschaft und Rechtsinformatik in Saarbrücken studiert.

Trainiert derzeit für sein akademisches Seepferdchen. Vorläufiger Titel der Magisterarbeit: Interkultureller Vergleich der deutschen und französischen Blogosphäre.

1994 erste Websites zusammengeschraubt
1995 Praktikum gemacht bei Riverland Publications (Brüssel)

1995- heute gearbeitet bei netmedia (Saarbrücken, 1995-2000), CadresOnline (Paris, 2000-2002), und am DFKI (Saarbrücken, jetzt)

Zwischendurch immer wieder auch mal als Berater und Freelancer tätig.

Spricht Deutsch und Französisch fließend, Englisch ganz okay.
Versteht überraschend gut Spanisch und Niederländisch.
Würde gerne Finnisch sprechen und verstehen können.

Kann Internetprojekte leiten und hat Erfahrung in PR, Öffentlichkeitsarbeit und Unternehmenskommunikation.

Interessiert sich für Musik, digitale Kultur und Medien.

Bloggt regelmässig hier und im Viertelblog, gerne auch als (Teilzeit-)Sklave bei Antifreeze (im Spreeblick Verlag) und gelegentlich bei den Dampfplauderern.

Hat auch ein OpenBC-Profil und Accounts bei Flickr und del.icio.us.

Den vollständigen Lebenslauf gibt es gerne auf .

Autor: Andreas Schepers

Andreas Schepers macht beruflich was mit PR, Media Relations und Social Media für Raketen, Satelliten und Astronauten. Hier schreibt er privat über Dinge, die ihn interessieren. Von Wissenschaftskommunikation, Online-PR über Netzpolitik zu Astronauten, Pop, etc.